Gesundheitsanalyse with IF/Prolog

In mehreren Niederlassungen des Japan Health Club ist das Health Care Support System im Einsatz. Es verarbeitet die Resultate von Gesundheitstests und generiert daraus Sätze bzw. Briefe, die einen ersten Entwurf eines Arztbriefes für den Patienten ergeben.
Für eine Auswertung werden mehr als 5000 verschiedene Kriterien des Gesundheitstests, wie z.B auch die Ergebnisse von Interviews und vielfältigen medizinischen Tests aufgenommen.

Das System benutzt mehr als 6000 Regeln, um einen Entwurf eines Berichts an den Patienten zu generieren. Der Entwurf wird zunächst an einen Arzt des Kenko Club übermittelt, der den Entwurf begutachtet und den endgültigen Bericht an den Patienten weiterschickt.

In der aktuellen Version des Systems muss der Arzt den Bericht sehr selten abändern. 99 % der Sätze, die vom Health Care Support System automatisch generiert werden, werden direkt an den Patienten ohne weitere Korrekturen weitergegeben.

Der generierte Entwurf ist informationsreich, für den Empfänger leicht verständlich und angenehm in den Formulierungen, sodass eine hohe Akzeptanz durch den Patienten gewährleistet ist.

Sowohl die Kosten für den Arzt als auch für die Administration konnten durch das System entscheidend gesenkt werden. Menschliche Fehler, wie z.B. das übersehen von für den Befund relevanten Aspekten, aber auch Fehler bei der Auswertung von Befunden konnten ausgeschlossen werden, was den Gesundheitstest selbst verbessert hat.

Das System ist seit über 10 Jahren im Einsatz. 1998 erhielten ca. 100.000 Personen einen so generierten Gesunhheitsbericht.

Die Entwickler des Systems planen nun, neue Regeln für unterschiedlichste Test-Kriterien aufzunehmen, die z.B. abhängig vom Typ des Krankenhauses sind, in dem der Test durchgeführt wird und neue Krankheiten berücksichtigen. Auch sollen spezielle Tests für den Gesundheits-Check von älteren Leuten entwickelt werden.

Der Inferenz-Mechanismus für das medizinische Wissen ist in IF/Prolog implementiert. Das System wurde gemeinsam vom Kyushu Institute of Technology und dem Kyushu National Hospital entwickelt. Die Nau Data Co. Ltd ist verantwortlich für den Vertrieb und die Wartung des Systems.

www.cad.mse.kyutech.ac.jp/NetHCS/index.html (nur auf Japanisch)