Netzwerk Management

Mit einem Entwicklungsaufwand von 42 Mann-Jahren wurde bei Siemens INMS (Integrated Network Management Services) ein Monitoring System für heterogene Netzwerke entwickelt.
Kontrolle, Wartung und Fehlermanagement sind komplexe Probleme bei der überwachung heterogener Kommunikationsnetze. Nicht nur die unterschiedlichen zu transportierenden Daten (Sprache, Bilder, etc.), sondern auch eine vom Hersteller abhängige, proprietäre Ausstattung macht die Entwicklung eines übergreifenden Netzwerk-Management-Systems notwendig.

INMS implementiert ein generisches Netzwerk- und Service-Modell mit einem einheitlichen Blick auf Kommunikations-Ressourcen und angebotene Dienste für den Netzwerkadministrator. Es unterstützt sowohl vom Benutzer definierte Korrelationen für die Analyse von Fehleralarmen wie auch situationsabhängige Reaktionen auf Alarme.

Die unterschiedlichen Korrelationsmechanismen innerhalb INMS wurden in IF/Prolog implementiert.

Der Artikel beschreibt speziell die Anpassung der Technologien unterschiedlicher Hersteller sowie die unterschiedlichen Korrelationsmechanismen.

Das System ist bereits bei vielen Kunden im Einsatz.